News

Notwendige Maßnahmen für ein modernes Unternehmenssteuersystem
Aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist ein 10 Punkte Aktionsplan zur Reformierung der Unternehmensbesteuerung in Deutschland an die Öffentlichkeit gelangt.
Umsätze für die Seeschifffahrt – Erneute Änderung des Anwendungserlasses
Mit Schreiben vom 5. September 2018 hat das Bundesfinanzministerium erneute Änderungen in Abschnitt 8.1 UStAE vorgenommen. Die Ergänzungen in Abschnitt 8.1 Abs. 1 Satz 3 haben jedoch nur klarstellenden Charakter.
Steuerliche Nachweisplichten bei Arbeitseinsätzen im Ausland erhöht
Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat in seinem Schreiben zur “Steuerlichen Behandlung des Arbeitslohns nach den Doppelbesteuerungsabkommen“ vom 03.05.2018 das gleichlautende Schreiben vom 12.11.2014 ersetzt. Bei der Neufassung werden „die aktuellen Entwicklungen in der OECD und der Rechtsprechung sowie die zwischenzeitlich eingetretenen Rechtsänderungen“ berücksichtigt.
EU – Brexit kommt 2020
Zunächst gibt es eine Übergangsphase bis 2020. Das Vereinigte Königreich bleibt weiterhin bis Ende 2020 Mitglied des EU-Binnenmarktes und der Zollunion. Jedoch wird es keine Mitspracherechte wie die EU-Vollmitglieder (mehr) besitzen.
Wie werden sog. Werkstattwagen lohnsteuerlich behandelt?
Die 1% Regelung findet bei Überlassung eines Dienstwagens für die private Nutzung Anwendung, aber nicht bei Lkw und Zugmaschinen, da diese üblicherweise nicht der privaten Nutzung dienen. Und der Werkstattwagen?
Referentenentwurf - Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge von 1 auf 0,5%
Der Regierungsentwurf "Jahressteuergesetz 2018" wurde nicht nur in "Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen" umbenannt, dessen erste Lesung im Bundestag am 21. September 2018 angesetzt ist, sondern regelt auch die Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge neu.
Italien - Neue Verrechnungspreisrichtlinien veröffentlicht
Das italienische Finanzministerium hat im Mai 2018 im Wege einer Verordnung neue Verrechnungspreisrichtlinien erlassen. Vorrangiger Zweck ist die innerstaatliche Angleichung des italienischen Verrechnungspreisregimes an die OECD-Richtlinien 2017.
Verfassungswidrigkeit von zu hohen Nachforderungszinsen
Die Diskussion um die Verfassungsmäßigkeit der steuerlichen Nachzahlungszinsen in Höhe von 6% nimmt nun endlich Fahrt auf.
Geplante steuerliche Entlastung der deutschen Wirtschaft
Bayern hat einen Entschließungsantrag im Bundesrat am 05. Juli 2018 eingebracht.
Manuela Binzer
Manuela Binzer
Assistenz
Verantwortlich für die Website Steuern, Projektassistenz, Organisation der Arbeitskreise von Ulrich Meißner
+49 69 6603 1397
+49 69 6603 2397
Newsletter nach unseren Fachthemen
Unseren Mitglieder stellen wir in unseren themenbezogenen Newsletter wissenswerte Informationen zu den neusten Entwicklungen und den wichtigsten Entscheidungen im Bereich des Steuerrechts zur Verfügung.