Steuerliche News und Updates

29.07.2020
Mit dem BMF-Schreiben vom 24. April 2020 hatte der Gesetzgeber bereits kurzfristig die Möglichkeit eingeräumt, die antizipierten Verluste, welche durch die Pandemie verursacht wurden, bereits im laufenden Jahr über nachträgliche Anpassungen von Vorauszahlungen geltend zu machen. Im Zuge des kürzlich verabschiedeten Zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes wurden weitere Verbesserungen des steuerlichen Verlustrücktrages vorgenommen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen wollen.
27.07.2020
In der Diskussion um Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise hat die Frage des Umgangs mit steuerlichen Verlusten sehr an Bedeutung gewonnen. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, die wichtigsten Regelungen der derzeitigen Rechtslage zum Thema Verlustabzug in Einkommen-, Körperschaft- sowie Gewerbesteuer zusammenzufassen.
07.07.2020
Im Rahmen einer gestrigen Bundespressekonferenz teilte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums mit, dass das DAC-6 Moratorium aller Voraussicht nach in Deutschland nicht umgesetzt wird.
30.06.2020
In jeweiligen Sondersitzungen haben Bundestag und Bundesrat am 29.06.2020 ein sogenanntes Zweites Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen.
25.06.2020
Den Mitgliedsstaaten der EU wird die Möglichkeit eingeräumt, die erstmalige Durchführung der Meldepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen (DAC-6) um sechs Monate zu verschieben.
05.06.2020
Am 3.6. hat der Koalitionsausschuss ein großes Konjunkturpaket beschlossen.
05.06.2020
Nach den zweitägigen Verhandlungen haben sich die Koalitionsparteien auf ein Konjunkturpaket zur Stabilisierung der Wirtschaftsleistung verständigt. Dabei werden viele Maßnahmen aufgegriffen, für die sich der VDMA zuletzt vermehrt eingesetzt hat.
02.06.2020
In dritter Lesung hat der Bundestag am 28. Mai 2020 das Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen. Hierdurch werden weitere Maßnahmen auf dem Weg gebracht, die die wirtschaftlichen Folgen der Corona Pandemie abfedern sollen.
28.04.2020
Das BMF ergreift weitere steuerliche Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise. Um die Liquidität von Unternehmen zur stärken hat das BMF per Erlass die Möglichkeit eröffnet, die für das VZ 2019 geleisteten Vorauszahlungen zurückerstatten zu lassen. Dies soll als Vorgriff auf einen Verlustrücktrag im Zuge der Steuererklärungen 2020 gelten.
14.04.2020
Viele Arbeitnehmer pendeln von ihrem Wohnsitz aus in einen anderen Staat zur Arbeit. Die momentan in vielen Fällen angeordnete Tätigkeit im Home-Office und Grenzschließungen können sich für Grenzpendler steuerlich nachteilig auswirken.
09.04.2020
In den Merkblättern sind nochmals die wichtigsten Fakten zu den wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen zusammengefasst, die seitens der Bundesregierung zur Bewältigung der Coronakrise ergriffen wurden.
08.04.2020
Keine Hemmung der Betriebsstättenfrist infolge COVID-19-bedingter Baustellenschließungen!
06.04.2020
Nach der Veröffentlichung der sogenannten Katastrophenerlasse hat das BMF nun ein FAQ zu verschiedenen steuerlichen Fragestellungen veröffentlicht.
27.03.2020
Der europäische Industriedachverband BUSINESSEUROPE hat eine Übersicht zu steuer- und finanzpolitischen Maßnahmen erstellt, welche seitens der EU sowie der EU-Mitgliedstaaten zur Eindämmung der wirtschaftlichen Folgen durch die Coronakrise ergriffen wurden.
24.03.2020
Im Zuge der steuerlichen Maßnahmen zur Liquiditätssicherung stehen neben dem gewährten Vollstreckungsschutz insbesondere die Instrumente der Stundung und der Anpassung der Vorauszahlungen im Vordergrund des steuerlichen Schutzschirms. Daher wollen wir über diese beiden Instrumente im Folgenden nochmals detaillierter informieren.
19.03.2020
Das BMF hatte bereits unter dem Stichwort „Steuerliche Liquiditätshilfen“ verschiedene steuerliche Maßnahmen zur Liquiditätssicherung angekündigt.
18.03.2020
Wie medial bereits angekündigt haben BMF und BMWi am letzten Freitag den Maßnahmenplan zur Unterstützung deutscher Unternehmen im Falle von negativen Folgen des Corona Virus veröffentlicht.
Dr. Ralph Wiechers
Dr. Ralph Wiechers
Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Chefvolkswirt, Abteilungsleiter Volkswirtschaft und Statistik, Abteilungsleiter Steuern
+49 69 6603 1371
+49 69 6603 2371
Florian Schmidt LL.M.
Florian Schmidt LL.M.
Referent Steuern
Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Grundsteuer, Erbschaftsteuer, Geschäftsführung Arbeitskreise "Tax Compliance" und "Lohnsteuer"
+49 69 6603 1415
+49 69 6603 2415